Anforderungsprofil für Mitglieder des Gemeinderates

  • Persönlicher Nutzen

Ein Amt in einer Gemeindeexekutive innehaben heisst, direkt an unserer Demokratie mitzuwirken. Das bringt nicht nur Arbeit, sondern auch persönlichen Gewinn, wie die nachfolgenden Beispiele zeigen.

Vertieftes Wissen über die Wohngemeinde
Kenntnis über politische Zusammenhänge
Bereichernde Begegnungen und Kontakte mit vielen verschiedenen Menschen
Führungserfahrung
Erweiterung der Allgemeinbildung und der sozialen Kompetenz
Möglichkeit, an wichtigen Entscheiden direkt mitzuwirken und «etwas zu bewegen»
Befriedigung über den geleisteten Beitrag an das Gemeinwohl
Unmittelbares Erleben der Wirkung der Entscheide
Möglichkeit zur Weiterbildung
Vertrauensbeweis durch die Stimmberechtigten
Adäquate finanzielle Entschädigung
  • Anforderungsprofil

Die nachfolgenden persönlichen Voraussetzungen/Kompetenzen sollten erfüllt sein, um die Aufgaben als Gemeinderatsmitglied erfüllen zu können.


Zeitliche Flexibilität im Rahmen des voraussichtlichen Pensums
Offen, interessiert, motiviert
Lernbereitschaft (Lernen im Amt)Zusätzliche Anforderungen für besondere Bereiche/Ressorts
Ausgeglichen, belastbar, konfliktfähig
Gradlinig, sachlich, entscheidungsfreudig
Innovativ
Diskret, pflichtbewusst
Durchsetzungsvermögen
Bereitschaft und Freude, Leitungs- und Führungsaufgaben zu übernehmen
Bereitschaft zur Kommissionsarbeit sowie Partizipation an Anlässen
Loyal, team- und konsensfähig
Freude am Kommunizieren
Freude am Kontakt mit Menschen
Bereitschaft zu einem mehrjährigen Engagement
Positive Einstellung zum Staat/zur öffentlichen Hand

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.